Das Wir bewegt uns!

Informationen des TuS Meinerzhagen an alle Trainer und Übungsleiter

8. Mai 2020 / Informationen
Informationen des TuS Meinerzhagen an alle Trainer und Übungsleiter

Liebe Übungsleiter, liebe Trainer, 
nach der Rundmail vom 07.05.2020 (die weiter unten nochmal zu finden ist) folgt nun heute die nächste Infomail mit der Bitte, dass sie von allen Trainern, Übungs- und Abteilungsleitern aufmerksam gelesen wird! 

Nachdem am Mittwoch, 06.05.2020 neue Lockerungen der Coronaschutzverordnung von der Regierung mitgeteilt wurden, sind wir Vorstandsmitglieder direkt wieder in intensiven Austausch getreten. Gestern morgen wurde von uns direkt die Stadt Meinerzhagen kontakiert und ihr habt eine Infomail von mir bekommen. Gestern Abend haben wir Vorstandsmitglieder uns in einer Videokonferenz digital “getroffen” und man glaubt nicht, wie schnell zwei Stunden vergehen können.

Am gestrigen Abend wurden verschiedene eventuell mögliche Szenarien und erste mögliche “Konzepte” in ersten Zügen überlegt und besprochen, Informationen beispielweise vom Landesturnbund und Deutschem Turnbund eingeholt usw. Um aber weiter planen zu können benötigen wir eure Mitarbeit und Hilfe! 

Nachdem wie gesagt gestern bereits der Kontakt zur Stadt Meinerzhagen aufgenommen wurde, gab es auch auch heute wieder ein Gespräch. Da es sich um städtische Hallen handelt, können und wollen wir als Verein nicht eigenständig agieren, sondern uns an Vorgaben halten. Auch die Stadt hat sich in die Planung bzgl. Aufnahme des Sportbetriebs in den verschiedenen Hallen begeben und wir sind weiterhin im Austausch. Unsererseits streben wir den 30.05.2020 an, dass dann die Hallen wieder geöffnet werden und ein Sportbetrieb des TuS Meinerzhagen möglicherweise aufgenommen werden kann. Ob und wie dies umsetzbar ist und ob es für alle (Alters-) Gruppen und Abteilungen möglich ist, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen und bitten um Verständnis. 

Die Aufnahme des Sportbetriebes in den unterschiedlichen Hallen und Abteilungen hängt nicht nur von der Stadt und dem Vorstand, sondern auch von euch Abteilungsleitern, Übungsleitern und Trainern ab.

Der Deutsche Turnerbund beispielsweise hat heute mögliche Anleitungen, Hilfen und Regeln für Sportvereine erstellt. Ganz klar muss gesagt werden, dass man nicht von einem normalen Sportbetrieb ausgehen kann, so wie er vor der Coronapandemie stattgefunden hat. Seit gestern dürfen Sportangebote im Freien wieder angeboten werden, frühestens ab Montag dürfen Hallen wieder geöffnet werden. Dies ist kein Muss, sondern ein Kann. Sportangebote mit Körperkontakt dürfen frühestens ab dem 30.05.2020 stattfinden.

Aufgrund der Vielzahl an Auflagen, die nicht nur vom Vorstand, sondern auch von Trainern und Übungsleitern sowie von teilnehmenden Sportlern erfüllt werden müssen, wird es (uns) voraussichtlich nicht vor dem 30.05.2020 möglich sein, den Sportbetrieb innerhalb des TuS wieder aufzunehmen. Weiterhin möchten wir verantwortungsbewusst für unsere Trainer und Sportler handeln und Entscheidungen zu treffen sind momentan alles andere als einach.

Wir wissen, wie wichtig der Sport für alle Altersgruppen ist, wir möchten aber auch keine Coronainfektionen innerhalb des TuS durch Traingsbetrieb verantworten, weil Schutzmaßnahmen etc. nicht eingehalten werden konnten. Wie gesagt stehen wir bereits seit gestern Vormittag und weiterhin in engem Kontakt mit der Stadt und bitten um euer Verständnis, dass wir uns an Vorgaben halten müssen und wollen und solch wichtige Entscheidungen und Umsetzungen nicht innerhalb weniger Stunden oder Tage getroffen werden können.

Wie ebenfalls schon erwähnt hängt ein “Neustart” während der Coronapandemie auch von euch ab und dies müssen wir ganz deutlich betonen! Da wir uns aufgrund der Coronaschutzverordnung vom Land NRW nicht persönlich mit euch treffen können, wenden wir uns mit der Bitte an euch, uns schriftlich eure Ideen und Einstellungen zukommen zu lassen. Wir können und wollen nicht über eure Köpfe hinweg entscheiden, ob und wie der Sportbetrieb möglicherweise wieder aufgenommen werden und umgesetzt werden kann. Jeder von euch hat wahrscheinlich eine andere Meinung zu COVID-19, zum möglichen Sportbetrieb usw. Wir haben Übungsleiter über 60 Jahre, die bekanntlich in die Risikogruppen fallen, aber auch jüngere Trainer, die eventuell aufgrund von Vorerkrankungen in den Risikobereich fallen. Dies gilt auch für Sportler.

Nachfolgend findet ihr einige Links und auch, wenn der Inhalt länger ist, bitten wir euch eindringlich, euch die Links anzugucken und durchzulesen:

https://www.ksb-mk.de/umgang-corona/leitplanken-dosb/

https://www.dtb.de/fileadmin/user_upload/dtb.de/DTB/Corona/DTB-Organisationshilfe_Wiedereinstieg-vereinsbasiertes-Sporttreiben_20200508.pdf

file:///C:/Users/majos/AppData/Local/Temp/Leitfaden-Trainer-UEL.pdf

https://www.dtb.de/fileadmin/user_upload/dtb.de/DTB/Corona/DTB-%C3%9Cbergangsregeln_Wiedereinstieg_Fitness-_und_Gesundheitssport_20200508.pdf

https://www.dtb.de/fileadmin/user_upload/dtb.de/DTB/Corona/DTB-%C3%9Cbergangsregeln_Wiedereinstieg_DTB-Sportarten_20200508.pdf

https://www.dtb.de/fileadmin/user_upload/dtb.de/DTB/Corona/DTB-%C3%9Cbergangsregeln_Wiedereinstieg_Kinderturnen_20200508.pdf

Wir Vorstandsmitglieder bitten euch, uns schriftlich bis Dienstagabend, 12.05.2020, mitzuteilen, welche Gedanken und Ideen ihr dazu habt. Wie stellt ihr euch den „Neustart“ vor, sind die Vorgaben (s. Links) umsetzbar, könntet ihr alle Vorgaben innerhalb eurer Gruppen verlässlich umsetzen und euch an die Vorgaben einhalten? Könnt ihr euch generell überhaupt vorstellen könnt, aufgrund eigener Lebenssituationen den Sportbetrieb wieder aufzunehmen usw.?

Sollte irgendwann der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden, in welcher Form auch immer, muss klar sein, dass sich alle Vorstandsmitglieder, Trainer und Sportler an die Vorgaben halten müssen. Sollte dies nicht der Fall sein, könnten schlimmstenfalls ganze Abteilungen und Gruppen nicht mehr trainieren. Auch muss klar, dass der Sportbetrieb jederzeit durch Stadt, Land, Regierung wieder geschlossen / eingedämmt werden kann.

Uns Vorstandsmitgliedern ist es genauso wichtig wie wahrscheinlich euch, dass wir allen TuS-Mitglieder wieder Sportangebote ermöglichen können, weil wir wissen, wie wichtig Sport und Bewegungen nicht nur für den Körper, sondern auch für Psyche und Geist sind. Aber aufgrund der momentanen Situation können und dürfen wir nicht leichtsinnig damit umgehen und brauchen daher eure Unterstützung!

Keine Reaktion eurerseit und Nichtbeantworten der Mail müssen wir leider als mangelndes Interesse oder als Einstellung ansehen, dass derjenige der Meinung ist, dass die Maßnahmen nicht umsetzbar sind.

Meldet euch wie gesagt bitte schriftlich per Mail oder SMS bei Christian Schmitt oder mir. Nur so können wir den Überblick behalten und alles sammeln und bündeln.

Am Donnerstag, 14.05.2020, führen wir Vorstandsmitglieder ab 20.00 Uhr wieder eine Videokonferenz durch, um in Einbeziehung eurer Antworten und in Anlehnung an Vorgaben und Empfehlungen u.a. des Landesturnbundes und des deutschen Turnbundes weiter an einem möglichen Konzept für den TuS Meinerzhagen zu arbeiten. Weiterhin werden wir bis dahin untereinander und mit der Stadt in Kontakt bleiben.

Gerne könnt ihr euch innerhalb der Abteilungen auch beraten und besprechen. Wichtig ist aber, dass wir von jedem Trainer / Übungsleiter eine eigene schriftliche Rückmeldung bekommen. Sollten beispielsweise zwei Trainer eine Gruppe leiten, sprecht euch bitte ab und teilt uns euer Ergebniss mit. Dies kann in einer Mail geschehen, es sollte aber deutlich hervorgehen, von welchen Trainern und Gruppe die Mail ist.

In diesen ungewohnten Zeiten müssen wir Vorstandsmitglieder vielleicht für einige ungewohnte Schritte gehen, daher bitten wir um Verständnis für die teilweise deutlichen Worte und an den Appell bzgl. eurer Mitarbeit. Aber eine für alle gute, richtige und sichere Entscheidung zu treffen ist momentan nicht einfach. Die Gesundheit aller liegt uns am Herzen.

Kommt gut in das Wochenende,

viele Grüße, i.A. Maren (im Namen des gesamten Vorstand des TuS Meinerzhagen)